Selbst-Tests für zu Hause
einfach - schnell - zuverlässig

Blühend und ertragreich?

Indem Sie die Erde testen, wissen Sie genau, was Ihre Pflanzen benötigen. Nicht nur ein Mangel an gewissen Nährstoffe ist schlecht, sondern auch zu viel. Mehr dazu finden Sie im Kapitel: Nährstoffe. Sie können somit ein einzelnen Nährstoff als Dünger wählen und müssen nicht unbedingt einen kompletten npk Dünger nehmen.

Weshalb sollte ich die Erde testen?

Genauso wie wir Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate und Proteine für unsere Gesundheit brauchen, benötigen auch Pflanzen Nährstoffe, um richtig und gesund zu wachsen: Stickstoff, Phosphat und Kaliumkarbonat (N, P und K) spielen dabei eine wichtige Rolle.

Wie kann ich die Erde messen?

Gärtner, die bereits gewohnt sind, die Erde regelmässig zu kontrollieren, werden die einzigartigen, geprüften und speziell konzipierten Farb-Vergleichsdosen und das Kapsel-System sehr schätzen. Die Prüfung ist einfach und schnell gemacht.

Alle, die das erste Mal ihre Erde testen, werden den besseren Wachstumserfolg und auch das einfache, schnelle System schätzen.

Wann soll ich die Erde testen?

Die Erde sollte regelmässig während des ganzen Jahres kontrolliert werden. Es ist jedoch besonders wichtig und empfehlenswert, diesen Test im Frühling zu machen, bevor gepflanzt und gesät wird, sowie im Herbst während der Vorbereitung der Beete.

Wenn die Pflanzen nicht richtig wachsen, empfiehlt sich natürlich auch eine Messung, denn nur dann kann man sicher sein, die richtigen Massnahmen zu treffen.

empty